°|Bücher : Home : about : Java : Interrail |Stuff : www : Guestbook  
 
Erich Kästner
Fabian - Die Geschichte eines Moralisten

Cover © Deutscher Taschenbuch Verlag "Fabian" ist ein zynischer Blick auf die Zeit der Weimarer Republik. Es nimmt das Berliner gesellschaftliche Leben in den Focus und konfrontiert es mit Jacob Fabian.

Nun ist es eigentlich genau umgekehrt, der selbsternannte Melancholiker Jacob Fabian stößt auf diese Großstadt. Dabei geht es vordergründig um geistige sowie sexuelle Doppelmoral; seine Freundin Cornelia, die ein öffentliches Verhältnis mit einem Produzenten hat; eine Prostituierte, die ihn verehrt und deren Ehemann vertragliche Beziehungen zur ihren Liebhabern pflegt; seinem Job als Reklametexter, dessen Aufgabe es ist, falsche Nachrichten für das falsche System zu schreiben; und nicht zuletzt um seinen Freund Labude, der, nicht resignierend, von Utopia träumt, und mehr als jeder andere vom Schicksal überholt wird.

Kästner überzeichnet die Spaß- und Wegguckgesellschaft, das weggeleugnete politische Desinteresse, das dem falschen System alle Hürden nimmt, indem es sich selbst feiert. Einsam steht Fabian hinter dem Abgrund, auf den die Gesellschaft mit großen Schritten Anlauf nimmt.


 
  webmaster@fnsite.de | ICQ 87354612 | updated: 27.09.2001 © 2001