°|Reviews : Home : about : Java : Interrail |Stuff : www : Guestbook  
 
Reviews - Kurzkritiken aktueller Kinofilme
Die hier verfassten Kritiken sowie die Bewertunge ("ratings") legen ausschließlich meine persönliche Meinung dar und sind demnach rein subjektiv.

Rating 0-100
|||||||___ A.I. - Künstliche Intelligenz
||||______ Planet der Affen (2001)
|||||||___ Final Fantasy - The Spirits Within
 _ _ _ _ _ Der Schuh des Manitu
|||||||||_ Traffic - Macht des Kartells
||||||||__ Snatch - Schweine und Diamanten
|_________ Teuflisch


Kühler Kult A.I. - Künstliche Intelligenz

Angezogen wurde ich von diesem Film vor allem durch einen Trailer, der schon vor gut einem halben Jahr im Kino lief. Er vermittelte die kühle und bildlich reduzierte Atmosphäre, die sich durch den kompletten Film ziehen sollte. Wobei ich schon bei einem Knackpunkt angelangt wäre: so schön und ästhetisch die grell ausgeleuchteten Kulissen und die unterkühlten Charaktere auch sein mögen, so wenig "herzlich" ist auch die Handlung. Sicherlich grenzt es an Genialität, Themen wie Liebe, Sehnsucht und das Gefühl der Verlorenheit in eine solche Verpackung zu stecken. Und sicherlich steckt eine große Absicht Spielbergs dahinter, der mit "A.I." das Lebenswerk Stanley Kubricks vervollständigen wollte, aber Sympathie konnte ich dem Leinwandspektakel genau aus diesen Gründen nicht abgewinnen.
Im Genre des Science-Fiction bewegt sich "A.I." auf unbestimmten Terrain. Seine Stärke ist, dass auf Erklärungen der technischen Spielereien weitgehend verzichtet wurde. Unlogik und Unklarheiten über futuristische Erfindungen wird der Boden entzogen. Zudem wird zu keinem Punkt klar definiert, um welches Jahrhundert oder Jahrtausend es sich handelt. Nur der Schluss, der alle weltlichen und zeitlichen Vorstellungen zu sprengen scheint, birgt Stoff zur Diskussion. Angesichts der märchenhaften Erzählung und des Fantasycharakters kann man sich diese aber auch ersparen.
Als Fazit könnte ich feststellen, dass der Film - rein objektiv betrachtet - ein hohes Potential zum sogenannten "Meilenstein" der Filmgeschichte hat. Subjektiv wurde ich persönlich nur wenig vom Plot berührt, weil er ganz einfach "zu künstlich" daher kommt.

|||||||___ 75% | "A.I. - Artificial Intelligence", USA 2001 | gesehen am 19.09.2001

#top

Leichtes (unlogisches?!) Unterhaltungskino Planet der Affen

Das beste an dem Film war der Vorspann ;-)
Ernsthaft, unabhängig von allem anderen war ich stark von der Umsetzung in Bild (Regie, Kamera) und Ton beeindruckt. Einen derart präzisen (aber nicht künstlich wirkenden) Surround-Sound habe ich selten erlebt.
Trotzdem bleibt die, in eine märchenhafte Landschaft eingebettete, Story dürftig, teilweise sogar unschlüssig und lächerlich (siehe mysteriöses Blondchen, die niemals entstaubte Raumstation ("CaLiMa"), sowie der pseudo-witzige "Menschenhändler", der mich stark an Jar-Jar Binks aus "Star Wars: Episode 1" erinnerte).
Naja.

||||______ 40% | "Planet of the Apes", USA 2001 | gesehen am 01.09.2001

#top

Schön, aber mit Kratzern Final Fantasy

Das herausragendste an dem Film ist sicherlich das visuelle Erlebnis.
Die Geschichte an sich bietet gute Ansätze, wird aber durch ein unausgegorenes Script etwas kaputt gemacht. Vielleicht ist der Film einfach zu kurz, oder es fehlte die Absicht, den philosophischen Aspekt zu vertiefen. Jedenfalls ist es schade, wenn verfahrene Situationen durch ein billiges "Ja, jetzt sehe ich die Lösung!!" (Doctor Sid im Film) entknotet werden.
Aber wie gesagt: geniale Grafik (ich habe in den ersten 10 Minuten immer auf eine "Please wait ... LOADING" gewartet) und doch irgendwie sympathische Story.

|||||||___ 72% | "Final Fantasy - The Spirits Within", 2001 | gesehen am 27.08.2001

#top

--- Der Schuh des Manitu

Was soll ich über einen deutschen Film schreiben, der, ich weiß nicht wie viele Wochen, an der Spitze der Besuchercharts stand?
Bully ist Bully. Entweder man mag und versteht (muss bzw. kann man das überhaupt) seinen Humor, oder man tut es eben nicht. Ich tue. Deswegen fand ich den Film toll. Eine Bewertung für einen Film zu geben, der sich selbst nicht so ganz ernst nimmt, ist meiner Meinung nach trotzdem nicht drin.
Guckt Euch den Film an und findet selbst eine Bewertung -- irgendwo zwischen 0 und 100 :-)

 _ _ _ _ _ 0-100% | D 2001 | gesehen am ??.07.2001

#top

Anstrengend gut Traffic - Macht des Kartells

Für mich der beste Film des ersten Halbjahres.
Der Zuschauer wird gefordert. Erstens durch die tiefen Einsichten in den binationalen Drogen"traffic" und seine drastisch dargestellten Folgen auf die Gesellschaft. Und zweitens durch die Handlungsstränge, die sehr geschickt die Einzelschicksale in miteinander verbinden.
Regie, Kamera und Schnitt sind ebenfalls bemerkenswert. Von den Schauspielern ganz zu schweigen...

|||||||||_ 95% | "Traffic" | gesehen am ??.??.2001

#top

="$KO, yeah Snatch - Schweine und Diamanten

Pitt del Toro
Brad Pitt als boxender Gipsy, die Boxpromoter und Benicio del Toro als Frankie Four Fingers.
Äußert brutaler aber cooler und außergewöhnlich aufbereiteter Film, der in seiner Beachtung irgendwie viel zu kurz gekommen ist. Es überzeugen vor allem das Regiehandwerk Guy Ritchies und die wunderbar gespielten stereotypen Charaktere.

||||||||__ 86% | "Snatch" | gesehen am ??.??.2001

#top

Entschuldigung, aber... Teuflisch

... einfach nur billig und fast nie witzig.

|_________ 08% | "" | gesehen am ??.02.2001

#top


 
  webmaster@fnsite.de | ICQ 87354612 | updated: 01.10.2001 © 2001